Logo
 
  Home > Estergebirge

Estergebirge

Von vielen Autofahrern auf dem Weg nach Garmisch-Partenkirchen gerne übersehen, befindet sich im Osten der Autobahn das Estergebirge. Mit ca. 2.100 Meter nicht sonderlich hoch, aber mit traumhaften Aussichtspunkten versehen, als Krönung der Krottenkopf mit einer unbeschreiblichen 360 Grad Sicht!

Wer zwei der drei Tage Zeit hat, beginnt am besten in Eschenlohe mit dem Aufstieg zur Weilheimer Hütte. Am zweiten Tag geht es mit herrlichem Ausblick auf das Wettersteingebirge (mit Zugspitze und Alpspitze) zur Esterberger Alm. Eine schöne Variante bietet sich über den Hohen Fricken an. Von der Esterberger Alm geht es weiter auf den Wank. Das Wankhaus befindet sich auf dem Gipfel auf 1.780m. Entweder nochmals übernachten oder Abstieg nach Garmisch-Partenkirchen.


Blick zum Hohen Fricken (rechts), Wank (Bildmitte), Wetterstein mit Alpspitze und Zugspitze im Hintergrund

Hinweise:

(Stand Oktober 2006)
  • Die Weilheimer Hütte ist über Telefon 0170 / 2708052 zu erreichen.
  • Die Kompass Wanderkarte Nr. 5 (Wettersteingebirge und Zugspitzgebiet) im Maßstab 1:50.000 reicht für die Wanderung aus.
  • Wer sich den Abstieg vom Wank nach Garmisch-Partenkirchen sparen möchte, kann auch die Seilbahn benutzen. Die Talfahrt kostet 12 Euro. Mit dem Linienbus kann man für 1 Euro von der Talstation der Wankbahn an den Bahnhof nach Garmisch-Partenkirchen fahren.
  • Vom Bahnhof in Garmisch-Partenkirchen fährt stündlich (ca. xx:04 Uhr) ein Zug nach Eschenlohe. Der einfache Fahrpreis beträgt 2,80 Euro.