Logo
 
  Home > Estergebirge > Wank

Wank

Das Estergebirge wird südlich vom Wank begrenzt und bietet eine traumhafte Sicht auf das Wettersteingebirge. Auf dem Wank selbst steht das Wankhaus, das fast ganzjährig bewirtschaftet ist. Seit 2002 ist die Seilbahn auf dem Wank im Winter geschlossen, ab Mai jedoch wieder im Betrieb. Dementsprechend viele Tagesgäste tummeln sich auf dem Wank.
Ende Mai 2003 nutze ich das schöne Wetter und fahre nach Garmisch-Partenkirchen. Das Auto lasse ich in der Hasentalstraße stehen. Alternativ dazu kann man die Wanderung auch an der Wallfahrtskirche St. Anton oder am Wankweg beginnen. Auf breitem Weg geht es zur Gamshütte. Von dort geht es auf schmalen, aber gut zu begehenden Pfaden Richtung Wank. Leider hat man auf dem zweiten Teil des Weges immer wieder die Seilbahn vor den Augen. Dafür entschädigt der Blick auf das Wettersteingebirge.
   Eckenhütte mit Wetterstein

Wankhaus    Nach 2,5 Stunden ist es geschafft und bei schönem Wetter kann man die Aussicht vom Wank auf die umliegenden Berge genießen: Wetterstein mit Alpspitze und Zugspitze, Daniel, Kramerspitz, Ammergauer Berge, Estergebirge, Karwendel. Für AV-Mitglieder kostet das Lager 8,50 Euro, das Bier gibt es für 2,90 Euro und ein gutes Frühstück am nächsten Morgen für 7 Euro.

Gehzeiten

UhrzeitBeschreibungGehzeit
30. Mai 2003
11:25Partenkirchen, Hasentalstraße 
12:12Gamshütte0° 47'
12:25Echenhütte1° 00'
12:29Bank oberhalb Eckenhütte, Pause bis 12:371° 04'
13:57Wankhaus2° 24'
31. Mai 2003
8:10Wankhaus 
8:54Bank oberhalb Eckenhütte, Pause bis 9:050° 44'
9:49Partenkirchen, Hasentalstraße1° 28'

2008

Am Nachmittag war ich noch auf der Zugspitze und wollte noch auf den Wank, um die Schneeverhältnisse an der Weilheimer Hütte zu erkunden. Da es schon recht spät war und meine Bergschuhe von der Schneetour durchweicht waren, entschloss ich mich mit der Wankbahn hoch zu fahren. Die Überraschung: das Wank Haus war abgeschlossen! Da sich niemand angemeldet hatte, wollten die Wirtsleute ins Tal fahren. So kam es, dass ich als einziger Gast auf dem Wank übernachtete. Ohne Frühstück stieg ich am nächsten Morgen zur Talstation ab, trank in dem Bistro einen Kaffee und fuhr dann direkt nach Erding in die Therme (Europas größte Thermenwelt - absolut empfehlenswert!),

Hinweise

(Stand Mai 2008)
  • Lager Wankhaus 9,50€ (Raum Karwendel mit 10 Lagern)
  • Bergfahrt Wank: 11,50€, letzte Bergfahrt 16:30 Uhr

Gehzeiten

UhrzeitBeschreibungGehzeit
24. Mai 2008
6:36Wankhaus 
8:04Talstation Bergbahn1° 28'