Dolomiten
 
  Home > Dolomiten > Marmolada

Marmolada

Auch in den Dolomiten gibt es schlechtes Wetter! Aus diesem Grund habe ich die Anreise um einen Tag verschoben und fahre erst am Montag bei Regen in die Dolomiten. Die Wettervorhersage für Dienstag und Mittwoch ist gut, bevor am Donnerstag wieder eine Störung Regen bringen soll. Vignette (7,70 Euro), Brennerautobahn (8 Euro) und Autobahngebühr (3,40 Euro) müssen bezahlt werden, bevor es durch das Grödnertal und über das Sellajoch (noch kostenfrei!) nach Canazei geht. An der Talstation der Ciampac Seilbahn (Ortsteil Alba) lasse ich auf dem großen Parkplatz mein Auto stehen. Der Regen hört auf und so komme ich trocken durch das Contrin Tal zur Contrin Hütte auf 2.016m (die Tobacco Karte gibt 2.074m an!).

Die Hütte bietet mehr als 100 Schlafplätze in zwei Gebäuden, ist allerdings nicht sehr gemütlich. Der neue Gastraum erinnert mich mit seinen weißen Wänden eher an ein Gasthaus im Tal. Die Hütte gehört nicht zum CAI (Club Alpino Italiano), daher gibt es auch keine Ermäßigung für DAV Mitglieder. Die Übernachtung im Lager kostet 17 Euro, mit der auf vielen italienischen Hütten üblichen Halbpension 38 Euro.

Preisbeispiele Juli 2008: Minestrone 3,50€, Flasche Mineralwasser 1,5l 2,10€, Radler 3,50€, 1/4l Rotwein 2,50€, Espresso 1€

Die Planung für die nächsten Tage steht noch nicht fest. Zwei Tage will ich aber auf jeden Fall auf der Hütte bleiben. Der nächste Tag beginnt mit einem langweiligen Frühstück (helle Brötchen, abgepackte Butter, Marmelade, Milchkaffee) ab 7 Uhr. Das Wetter sieht gut aus. Die letzten Wolken sollen sich laut Wetterbericht noch verziehen - wenigstens der kurzfristige Wetterbericht sollte Recht behalten.

Kurz entschlossen entscheide ich mich für das Hightlight: Besteigung der Marmolada, Königin der Dolomiten, über den Westgrat Klettersteig. Bis zum Einstieg in der Marmolada Scharte (forcela de la Marmolada, 2.896m) sind es fast 900 Höhenmeter. Bedingt durch das schlechte Wetter der Vortage liegt ab ca. 2.500m Neuschnee. Die Wegfindung stellt allerdings kein Problem dar, die Scharte ist gut zu erkennen. Kurz vor der Scharte geht es die erste Leiter hoch, laut Führer die steilste Stelle des Klettersteiges.

An der Scharte der Blick auf den eigentlichen Einstieg: sowohl die Sprossen als auch das Sicherungsseil sind total vereist und im Weiterweg scheint einiges an Neuschnee zu liegen. Ich bin an diesem Tag der Erste am Klettersteig. Vom Fedaia See kommend erreicht kurz nach mir ein Italiener den Steig. Im Gegensatz zu mir trägt er Schneegamaschen und ich lasse ihm daher gerne zum Spuren den Vortritt.

Marmolada Scharte
Marmolada Scharte
  Um 11 Uhr stehe ich bei traumhaften Bedingungen auf dem Gipfel der Marmolada, Punta Penia genannt - der Sommergipfel mit 3.343m höchster Punkt der Dolomiten. Auf dem Gipfel befindet sich eine Hütte, allerdings ist nur der sehr kleine Winterraum geöffnet. Laut Führer sollte die Hütte eigentlich offen sein. Wenige Minuten nach mir kommt über den Gletscher der Hüttenwirt, schließt die Hütte auf und beginnt gleich mit Wasser kochen. Ein heißer Tee tut gut, der kalte Wind pfeift bei strahlendem Sonnenschein um die Hütte.   Marmolada Gipfelkreuz
Gipfelkreuz

Nur wenige Bergsteiger befinden sich auf dem Gipfel, die über den Normalweg aufgestiegen sind. Der Normalweg führt vom Fedaia Stausee über den Gletscher auf den Gipfel. Eigentlich der ideale Weg für den Abstieg. Da ich alleine unterwegs bin, scheidet für mich eine Gletscherbegehung aus. Also bleibt mir nichts anderes übrig, als über den Klettersteig wieder abzusteigen. Leider kommt mir eine geführte Karawane auf dem Klettersteig entgegen. Die ca. 40 Bergsteiger hatte ich am Morgen bereits auf dem Gletscher gesehen.

2 Ansichten vom selben Gipfel:

Marmolada von Norden
Marmolada vom Sellastock aus gesehen (Norden)
  Marmolada von Westen
Marmolada von der Contrin Hütte (Westen), rechts die Südwand

Gehzeiten

UhrzeitBeschreibungGehzeit
14. Juli 2008
16:20Parkplatz an der Ciampec Talstation 
17:35Rifugio Contrin 2.016m1° 15'
15. Juli 2008
7:37Rifugio Contrin 2.016m 
8:18Abzweig zum Ombreta Pass0° 41'
9:40Marmolada Scharte 2.896m, Pause bis 9:502° 03'
11:00Marmolda Gipfel Punta Penia 3.343m, Pause bis 11:503° 13'
12:50Marmolada Scharte 2.896m, Pause bis 13:354° 13'
14:00Pause am Weg bis 14:554° 38'
15:09Abzweig zum Ombreta Pass4° 52'
15:39Rifugio Contrin 2.016m5° 22'


Hinweise:

  • Kartenempfehlung: Topographische Wanderkarte von Tabacco Blatt 06 Val di Fassa oder Blatt 015 Marmolada/Pelmo/Civetta im Maßstab 1:25.000
  • Schneekegel vor der Marmolada Scharte, Sicherungsseil unter dem Schnee! Laut Führer nicht unüblich.
  • Für die Überschreitung der Marmolada (Abstieg über den Gletscher) ist die entsprechende Ausrüstung erforderlich (Steigeisen, Seil, Pickel)